Der Branchentreff im 4-Länder-Eck

Werkzeug- und Formenbautage


Alle eineinhalb Jahre wird das Bregenzer Festspielhaus zum exklusiven Branchentreffpunkt für den Werkzeug- und Formenbau. Als Besucher warten auf Sie auch 2019 wieder zwei spannende Tage mit Fachvorträgen zum Thema Werkzeug- und Formenbau, vielen Ausstellern und informativen Diskussionsrunden vor der atemberaubenden Kulisse der Bregenzer Seebühne.

2

Tage mit abwechslungs­reichem Programm

3

Betriebsbesichtigungen bei Meusburger

12

Spannende
Fachvorträge

Anmeldung Besucher

Auch 2019 treffen sich wieder die Experten der Branche am Bodensee. Es erwarten Sie zwei Tage mit spannenden Programmpunkten, aber auch ausreichend Raum und Zeit für intensive Gespräche.


Besucherticket


239

  • Spannende Fachvorträge zu aktuellen Themen
  • Fachausstellung mit namhaften Unternehmen der Branche
  • After-Party mit Live-Musik in der Bregenzer Werkstattbühne direkt im Festspielhaus

Im Rahmen des abwechslungsreichen Tagungsprogramms bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich für eine Führung durch unsere Produktionshallen anzumelden und somit einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Treffpunkt ist zur jeweiligen Startzeit beim Haupteingang des Festspielhauses. Von dort geht es gemeinsam mit einem Shuttlebus zu unserem Firmensitz in Wolfurt.


Anmelden

Anreise und Übernachtung

Anreise

In der näheren Umgebung des Festspielhauses stehen mehrere Großparkplätze zur Verfügung. Ab den Bregenzer Stadteinfahrten führt Sie ein Parkleitsystem zu freien Parkplätzen.

Besuch planen

Hotelempfehlungen

Anreise und Übernachtung sind nicht im Preis inbegriffen, daher bitten wir Sie Ihre Reservierung selbst vorzunehmen. Um Ihnen die Suche nach einer passenden Unterbringung zu erleichtern, haben wir für die Teilnehmer ein begrenztes Zimmerkontingent organisiert. Unter dem Stichwort „ Meusburger“ stehen Ihnen diese bis 6 Wochen vor Veranstaltungsbeginn zur Verfügung.

Anmeldung für Aussteller

Wir haben Ihnen zwei attraktive Packages zusammengestellt.


Variante A


3.900

  • Ausstellungsstand im Foyer (ca. 12 m², inkl. 1 Tisch, 2 Stühle und Stromanschluss)
  • Freier Eintritt für zwei Personen inkl. Verpflegung und Abendprogramm
  • Abdruck des Logos online und in der Tagungsmappe
  • 20 % Rabatt auf die Teilnahmegebühr jeder weiteren Person
  • Teilnahme am Ausstellerabend

Anmelden

Variante B


3.200

  • Ausstellungsstand im Foyer (ca. 8 m², inkl. 1 Tisch, 2 Stühle und Stromanschluss)
  • Freier Eintritt für eine Personen inkl. Verpflegung und Abendprogramm
  • Abdruck des Logos online und in der Tagungsmappe
  • 20 % Rabatt auf die Teilnahmegebühr jeder weiteren Person
  • Teilnahme am Ausstellerabend

Anmelden

Programm


Zwei Tage angefüllt mit spannenden Vorträgen, interessanten Unternehmen und ausreichend Zeit um sich kennenzulernen.

Uhrzeit Programmpunkte
08:30 Empfang der Gäste und Besuch der Fachausstellung
09:00 Begrüßung
Roman Giesinger (Meusburger) und Susanne Schröder (FORM+Werkzeug)
09:15 Heißkanalformen effizient konfigurieren – Standardisierung trifft auf kundenindividuelle Lösung
Michael Hrach (Meusburger)
10:00 Additive Fertigung: Aktuelle Entwicklungen und Einsatzgebiete aus heutiger Sicht
Martin Bock (Audi)
10:30 Kaffeepause und Besuch der Fachausstellung
11:30 Funktionsintegration in Spritzgusswerkzeugen
Stefan Hofmann (Hofmann – Ihr Impulsgeber)
12:15 Von der Idee bis zur fertigen und individuellen Automationslösung: Cross Dimensional Manufacturing
Bernd Krebs (MBFZ toolcraft)
13:00 Mittagessen und Besuch der Fachausstellung
14:00 LEANTOOL Folgeverbund – Mit Sicherheit einfach, schnell, günstig zum Neuwerkzeug
Marc Walter und Thomas Zettlmeier (Otto Bihler)
14:45 Digitalisierung in der Umformtechnik – Innovative Wege zum optimalen Prozess
Max Thieme (Schuler Pressen)
15:30 Kaffeepause und Besuch der Fachausstellung
16:30 Podiumsdiskussion Moderation Susanne Schröder
(FORM+Werkzeug)
18:00 Durch die Schallmauer – Lenken Sie Ihr Unternehmen wie ein Kampfpilot seinen Jet
Christian Rode (Jet Pilot)
19:00 Blick hinter die Kulissen der Bregenzer Festpiele mit anschließender Networking-Party
inkl. Live-Musik und Abendessen
Uhrzeit Programmpunkte
08:30 Empfang der Gäste und Besuch der Fachausstellung
09:00 Prozessoptimierung mit optischer 3D-Messtechnik
Stefan Saalfeld (GOM)
09:30 Ob Du wirklich richtig stehst, siehst Du, wenn das Licht angeht: Marktspiegel Werkzeugbau!
Jens Lüdtke (Tebis) und Ralf Dürrwächter (VDWF)
10:00 Agieren statt reagieren – Unternehmenssteuerung mit transparenten Geschäftsprozessen
Alexander Koblinger (Segoni + WBI)
10:30 Kaffeepause und Besuch der Fachausstellung
11:30 Lasertexturierung – Die moderne Art und Weise, Formen und Werkzeuge zu narben
Marco Reichle (Reichle Technologiezentrum)
12:15 PlanoTek KSCN – Perfekter Korrosionsschutz für Kühlkanäle
Werner Nagel (NovoPlan)
13:00 Mittagessen und offizielles Ende
Fachausstellung,Vorträge und Podiumsdiskussion

Sprecher


Lernen Sie bereits vorab unsere Fachexperten für die Werkzeug- und Formenbautage kennen.

Stimmen aus der Branche


"Wo sehen Sie die Zukunft im Werkzeug- und Formenbau?"


Die Zukunft im Werkzeug- und Formenbau sehe ich so, dass sich der Formenbau mehr entwickelt in sehr komplexe Formen, in größere Formen. Dazu brauchen wir neue Verfahrensweisen, neue Strategien, neue Bearbeitungsmöglichkeiten und was wir unbedingt dazu brauchen sind gute Fachkräfte, gute Facharbeiter.

Manfred Faßnacht, Meusburger

Also die Zukunft sehe ich hier auch auf jeden Fall in der DACH-Region des Werkzeug- und Formenbaus auch global gesehen. Wir können präzise Werkzeuge fertigen, meines Erachtens auch zu einem sehr guten Leistungsprofil (...) Wichtig ist, dass wir natürlich verstehen weiterhin flexible wirtschaftliche Fertigungsprozesse zu haben, damit wir mit der Werkzeugen auch gutes Geld verdienen können.

Prof. Dr. Thomas Seul, VDWF / HS Schmalkalden

Also die Zukunft in dem Bereich ist eigentlich, dass jede Stanzmaschine ordentlich prozessüberwacht sein muss. Einmal um Qualitätsfehler zu erkennnen, um kaputte Stanzwerkzeuge, kaputte Maschinen zu vermeiden und natürlich diese Daten, die damit entstehen, auch in Hinsicht Industrie 4.0 auszuwerten und zu benutzen.

Gert Gräfe, Marposs

Meusburger Group


Unter dem Dach der Meusburger Group vereinen sich starke Marken mit eigenständigem Charakter und Produktportfolio, die sich dennoch gegenseitig ergänzen.

Partner

Eine Veranstaltung in Kooperation mit

Aussteller


Lernen Sie bei unserer Fachausstellung die Experten von folgenden Unternehmen kennen:

Kontakt


Das Kongresszentrum am Bodensee

Festspielhaus Bregenz

Platz der Wiener Symphoniker 1
6900 Bregenz
Hoppla! Ein Fehler ist aufgetreten.
Google Maps wurde auf dieser Seite nicht richtig geladen. Technische Details dazu entnimmst du der JavaScript-Konsole.