WERKZEUG- UND FORMENBAUTAGE

22. und 23. März 2018, Festspielhaus Bregenz, Österreich

 
Image_F
Image_S

Besuchen Sie uns auch 2018 wieder in der Kulturhauptstadt Bregenz!

Alle eineinhalb Jahre avanciert das Bregenzer Festspielhaus zum exklusiven Branchentreffpunkt für den Werkzeug- und Formenbau. Als Besucher warten auf Sie auch 2018 wieder zwei spannende Tage mit Fachvorträgen zum Thema Werkzeug- und Formenbau, vielen Ausstellern und informativen Diskussionsrunden vor der atemberaubenden Kulisse der Bregenzer Seebühne.

Sprecher

Prof. Dr.-Ing. Steffen Ritter

Prof. Dr.-Ing. Steffen Ritter studierte Maschinenbau und promovierte am Institut für Kunststoffprüfung und Kunststoffkunde an der Universität Stuttgart. Nach Stationen als Qualitätssicherungsleite

Prof. Dr.-Ing. Steffen Ritter

Hochschule Reutlingen

Susanne Schröder

Susanne Schröder, Jahrgang 1968, wechselte nach einer Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten in die Werbebranche. 1990 zog sie nach Stuttgart und war dort in der Werbeabteilung des Schäffer-Poes

Susanne Schröder

FORM+Werkzeug, Moderation der Podiumsdiskussion

Mario Haidlmair

  • 11. 2011 - heute: Geschäftsführer HAIDLMAIR GmbH
  • 11. 2008 - 11. 2011: Vorstand HTM Zrt
  • 07. 2006 - 08. 2006: Marketing Department, Greiner Bio One Co., Ltd.

Mario Haidlmair

HAIDLMAIR Werkzeugbau GmbH

Dr. Ulrich Eberl

Dr. Ulrich Eberl, Jahrgang 1962, ist einer der renommiertesten Wissenschafts- und Technikautoren Deutschlands. Er promovierte an der TU München in Physik, arbeitete bei Daimler und leitete 20 Jahre l

Dr. Ulrich Eberl

Redaktionsbüro SciPress & Buchautor

Simon Kott

Simon Kott ist gelernter Werkzeugmacher und Industriemeister Metall. Nach verschiedenen verantwortungsvollen Stationen im Präzisionswerkzeugbau ist er seit September 2015 im Unternehmen Meusburger al

Simon Kott

Meusburger Georg GmbH & Co KG

Marius Fedler

  • 1987-1990 Lehre als Kunststoff-Formgeber bei der Quante AG
  • 1990-1997 Verantwortlich bei der Quante AG (später 3M) für die Einführung und Optimierung neuer Spritzgießwerkze

Marius Fedler

Kunststoff-Institut Lüdenscheid

Prof. Dr.-Ing. Thomas Seul

Thomas Seul, 46, ist seit dem Sommersemester 2007 an der Hochschule Schmalkalden Professor für Fertigungstechnik und Werkzeugkonstruktion. Seit Januar 2008 hat er hier auch das Amt des Prorektors fü

Prof. Dr.-Ing. Thomas Seul

VDWF / Hochschule Schmalkalden

Steffen Hachtel

  • Studium des Maschinenbaus an der Uni Stuttgart und der Brunel University West London Schwerpunkte: Feinwerktechnik, Kunststofftechnik, Material Science
  • 5 Jahre in der Anwendun

Steffen Hachtel

F & G Hachtel GmbH & Co. KG

Roland Schmid

  • 04/2014 – bis heute Vorstand / Geschäftsführer der SEGONI GmbH
  • 11/2002 – 06/2012 SEGONI AG , BERLIN / PRODUKTMANAGER
  • 08/1983 – 09/2002 Schmid Werkzeug &

Roland Schmid

SEGONI GmbH

Andreas Sutter

Andreas Sutter ist gelernter Werkzeugmacher, Fachrichtung Spritzgussformenbau. Nach einigen Jahren in der Konstruktion von Spritzgießwerkzeugen war er bei einem mittelständischen Automationsanbieter

Andreas Sutter

Meusburger Georg GmbH & Co KG

Gert Gräfe

Ich bin seit 1976 im Maschinenbau tätig. Zunächst Berufsausbildung zum Maschinenbauer, danach von 1978 – 1984 Studium an der TU Chemnitz, in den Jahren 1984 – 1996 Konstrukteur und Konstrukti

Gert Gräfe

MARPOSS GmbH

Wolfgang Homes

  • Lehre als Werkzeugmacher
  • Im zweiten Bildungsweg Abitur
  • Studium der Kunststofftechnik in Darmstadt
  • Seit 1990 im Bereich Heißkanal tätig
  • Bei

Wolfgang Homes

PSG Plastic Service GmbH (Meusburger Group)

Manfred Fassnacht

    • Ausbildung zum Werkzeugmacher
    • Weiterbildung Kunsstoffspritzerei
    • Spezialisierung auf Formenbau
    • Weiterbildung

Manfred Fassnacht

Meusburger Georg GmbH & Co KG

Christoph Schäfer

  • 1996 Ausbildung zum Industriemechaniker
  • 2000 Studium Maschinenbau Fachrichtung Produktionstechnik
  • 2003 KUKA Schweißanlagen GmbH in Augsburg Bereich Prozesstechnik<

Christoph Schäfer

Otto Bihler Maschinenfabrik GmbH & Co. KG

Marc Walter

  • 1996 Ausbildung zum Technischen Zeichner
  • 2001 Studium Maschinenbau an der Fachhochschule Kempten
  • 2005 M.S.Ambrogio SpA Bereich Werkzeugbau
  • 2006 Otto Bih

Marc Walter

Otto Bihler Maschinenfabrik GmbH & Co. KG

Abraham Sohm

Abraham Sohm hat nach seinem erfolgreichen Abschluss der HTL Bregenz und dem berufsbegleitenden Wirtschaftsingenieurstudium an der FH Vorarlberg einen neuen Weg eingeschlagen und beschäftigt sich sei

Abraham Sohm

Meusburger Georg GmbH & Co KG
 
08:00

Empfang der Gäste und Besuch der Fachausstellung

09:00

Begrüßung

Andreas Sutter (Meusburger Georg GmbH & Co KG)
09:15

Zukunft 2050 – wie wir schon heute die Zukunft bestimmen

Dr. Ulrich Eberl (Redaktionsbüro SciPress & Buchautor)
10:00

Kaffeepause und Besuch der Fachausstellung

11:00

Highlights aus dem Bereich Heißkanaltechnik

Wolfgang Homes & Janis Magin (PSG Plastic Service GmbH)
11:45

Saal 1: Industrielle Computertomographie – Segen oder Fluch für den Werkzeugbau?

Steffen Hachtel (F & G Hachtel GmbH & Co. KG)
11:45

Saal 2: LEANTOOL-Konzept – einfacher-schneller-günstiger zum Neuwerkzeug

Marc Walter & Christoph Schäfer (Otto Bihler Maschinenfabrik GmbH & Co. KG)
12:30

Saal 1: 3D Druck im Formenbau – Chance oder Hype

Marius Fedler (Kunststoff-Institut Lüdenscheid)
12:30

Saal 2: Einsatz moderner Prozessmesstechnik im Bereich Pressen und Stanzen

Gert Gräfe (MARPOSS GmbH)
13:00

Business Lunch

14:00

Erfolgsfaktor Mensch im Werkzeugbau

Mario Haidlmair (HAIDLMAIR Werkzeugbau GmbH)
14:45

WBI – Wissensmanagement am Beispiel der Fein-Brennerei Prinz

Abraham Sohm (Meusburger Georg GmbH & Co KG) & Maximilian Prinz (Fein-Brennerei Thomas Prinz GmbH)
15:30

Kaffeepause und Besuch der Fachausstellung

16:30

Podiumsdiskussion

Moderation Susanne Schröder (FORM+Werkzeug)
18:00

Schifffahrt mit anschließender Networking-Party

inkl. Live-Musik und Flying-Dinner
08:00

Empfang der Gäste und Besuch der Fachausstellung

09:00

Begrüßung

Andreas Sutter (Meusburger Georg GmbH & Co KG)
09:15

Additive Fertigung im Werkzeug- und Formenbau

Prof. Dr.-Ing. Thomas Seul (VDWF / Hochschule Schmalkalden)
10:00

Kaffeepause und Besuch der Fachausstellung

11:00

Effizienzsteigerung durch transparente Abläufe

Roland Schmid (SEGONI GmbH)
11:45

POLYMAN – Konstruktionsreferenz für spritzgießgerechte Formteilgestaltung

Prof. Dr.-Ing. Steffen Ritter (Hochschule Reutlingen)
12:30

Saal 1: Zukunftsorientierte Ideen für den Formenbau

Manfred Faßnacht (Meusburger Georg GmbH & Co KG)
12:30

Saal 2: Erfolgreiches Standardisieren von Aktivelementen

Simon Kott (Meusburger Georg GmbH & Co KG)
13:00

Business Lunch und Meet & Greet mit der Geschäftsleitung der Meusburger Georg GmbH & Co KG

Armin Chiesola (Leiter Verkauf) & Gerhard Krammel (Leiter Produkt und Marketing)

Sie haben die Wahl

Am Donnerstag um 11:45 Uhr sowie 12:30 Uhr und am Freitag um 12:30 Uhr finden jeweils zwei Vorträge parallel statt. Sie haben die Wahl zwischen einem interessanten Vortrag im Bereich Formen- oder Stanzwerkzeugbau.

Saal 1: Formenbau Saal 2: Stanzwerkzeugbau

Führung durch die Meusburger Produktionshallen

Im Rahmen des abwechslungsreichen Tagesprogramms mit spannenden und interessanten Vorträgen zum Thema Werkzeug- und Formenbau bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich für eine Führung durch unsere Produktionshallen anzumelden und somit einen Blick hinter die Kulissen zu werfen.  
    • 1. Rundgang: Donnerstag, 10:00 – 11:30 Uhr (inkl. Transfer)
    • 2. Rundgang: Donnerstag, 14:45 – 16:15 Uhr (inkl. Transfer)
    • 3. Rundgang: Freitag, 10:00 – 11:30 Uhr (inkl. Transfer)
  Wir bitten um verbindliche Anmeldung bis spätestens Donnerstag, den 22. Februar 2018, bei Ihrem Betreuer im Außendienst – oder per E-Mail an d.giesinger@meusburger.com Die Teilnehmerzahl pro Führung ist begrenzt.

Ablauf der Führungen:

Treffpunkt ist zur jeweiligen Startzeit beim Haupteingang des Festspielhauses. Von dort geht es gemeinsam mit einem Shuttle nach Wolfurt zu unserem Hauptsitz.

Anmeldung für Besucher

€ 139,-

Teilnahmegebühr für die Werkzeug- und Formenbautage

mehr »
  • Tagungsunterlagen
  • Verpflegung
  • Spannendes Rahmenprogramm
  • Exklusives Abendessen im Festspielhaus mit Live Musik

VDWF Mitglieder bekommen 20% Rabatt auf die Preise. Anmeldeschluss: 22.02.2018

Teilnahmebedingungen »

Das waren die Werkzeug- und Formenbautage 2016

Die Meusburger Werkzeug- und Formenbautage feierten am 12. und 13. Oktober 2016 im Festspielhaus Bregenz Premiere. Das Event, welches in Kooperation mit dem VDWF und der FORM+Werkzeug durchgeführt wurde, begeisterte alle Teilnehmer. Vor atemberaubender Kulisse, mit malerischem Blick auf den Bodensee, konnten täglich über 200 Besucher spannenden Vorträgen lauschen und sich in den Pausen über aktuelle Themen aus dem Werkzeug- und Formenbau unterhalten. Eine Hausausstellung begleitete den ausverkauften Branchentreff im 4-Länder-Eck an beiden Tagen. Zudem gab es für den Besucher ein attraktives Abendprogramm mit Schifffahrt und anschließendem Dinner. mehr »

Impressionen 2016

Informationen & Anmeldung für Aussteller

€ 2.500,-

Variante A

AUSGEBUCHT

  • Ausstellungsstand im Foyer (ca. 12 m²)
  • Freier Eintritt für zwei Personen inkl. Verpflegung und Abendprogramm
  • Abdruck des Logos online und in der Tagungsmappe
  • 20 % Rabatt auf die Teilnahmegebühr jeder weiteren Person

€ 2.200,-

Variante B

Nur noch wenige Plätze verfügbar

  • Ausstellungsstand im Foyer (ca. 8 m²)
  • Freier Eintritt für eine Person inkl. Verpflegung und Abendprogramm
  • Abdruck des Logos online und in der Tagungsmappe
  • 20 % Rabatt auf die Teilnahmegebühr jeder weiteren Person

€ 1.300,-

Variante C

 

  • Aufstellung eines Rollups und Auslegung von Werbematerial während der Veranstaltung
  • Freier Eintritt für eine Person inkl. Verpflegung und Abendprogramm
  • Abdruck des Logos online und in der Tagungsmappe
 
 

Sie möchten gerne Aussteller werden und zum Erfolg der Veranstaltung beitragen? Lassen Sie uns wissen, für welche Variante Sie sich entschieden haben. Hier können Sie das Anmeldeformular herunterladen und ausgefüllt an uns zuschicken. Wir nehmen dann zeitnah mit Ihnen Kontakt auf.

Anmeldeformular für Aussteller